Matcha Energy Balls

Matcha Energy Balls sind eine meiner Lieblingsideen, wenn ich schnell mal etwas Kraft brauche. Sie spenden in nur ein paar Bissen die perfekte Ladung Nährwerte und Energie. Das Basisrezept ist ganz leicht (wie bei den meisten Energy Balls): man braucht nur Datteln, Mandeln, Mandelbutter und Kokosöl. Ich gebe dann noch einen Esslöffel Matcha Pulver und Chiasamen dazu.

Matcha ist das Pulver vom im Ganzen gemahlenen grünen Teeblatt. Ich bin ein großer Fan, da ich keinen Kaffee trinke und ein Matcha Latte so der perfekte Wachmacher an müden Tagen ist. Matcha steckt außerdem voller Antioxidantien und unterstützt die Verdauung. Matcha zu kaufen kann ganz schön teuer werden. Trotzdem achte ich sehr auf eine gute Qualität und nehme dann lieber kleinere Mengen. Wichtig ist mir, dass das Pulver Bio-Qualität und keine Rückstände oder Belastungen hat.

Zutaten (für 12-14 Energy Balls)

  • 100g Mandeln
  • 1 EL Kokosöl
  • 200g Medjool Datteln (entkernt)
  • 1 EL Mandelbutter
  • 2 EL Chiasamen
  • 1 EL Matchapulver

Schwierigkeit

Zubereitungsdauer

So einfach geht’s

  1. Mahlt die Mandeln in einer Küchenmaschine bis sie fein sind (das sollte etwa 30 Sekunden dauern).
  2. Gebt dann alle anderen Zutaten dazu und verarbeitet sie zu einer homogenen, leicht klebrigen Masse.
  3. Messt jeweils einen Esslöffel von dieser Masse ab und rollt ihn zwischen Euren Handflächen zu kleinen Energy Balls.

Noch ein paar Tipps

  • Manchmal wende ich die Energy Balls in extra Chiasamen oder Matchapulver, das sieht toll aus!
  • Energy Balls kann man wunderbar einfrieren. Ich mache oft die doppelte Menge und friere die Hälfte ein. Immer, wenn der kleine Jieper kommt, kann ich mich dann direkt am Gefrierschrank bedienen. Mich stört es nicht, wenn sie noch ganz kalt sind. Wenn Ihr das anders seht, sind sie aber auch nach wenigen Minuten angetaut.

857 total views, 2 views today

Love it? Like it!


1 thought on “Matcha Energy Balls”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.